Reisetipps für den Urlaub in Bayern oder ein paar freie Tage zu zweit

300 Quadratmeter Frankreich mitten in Bayern.

Zugegeben: Etwas klein ist der territoriale Vorposten der Grande Nation in Bayern schon. Nur etwa 15 mal 20 Meter misst der Fleck Erde, der zwischen Ober- und Unterhausen ganz in der Nähe von Neuburg a. d. Donau liegt – und Schauplatz eines besonderen Kapitels Kriegsgeschichte war.

(mehr …)

Frisch renoviert, lecker serviert: Die Kaiserburg in Nürnberg.

Was bringen Sie eigentlich mit Nürnberg in Verbindung? Den Christkindlesmarkt, Albrecht Dürer oder vielleicht das Germanischee Nationalmuseum – das größte kulturgeschichtliche Museum im deutschsprachigen Raum? Unter den gängigen Assoziationen von Bayerns zweitgrößter Stadt rangiert sicher auch die Kaiserburg ganz weit vorne. Gemeinsam mit der Burggrafenburg bildet sie die Nürnberger Burg, das Wahrzeichen der Noris. Jetzt wurde sie aufwendig renoviert. Ein romantisches Ziel für den Kurzurlaub zu zweit!

(mehr …)

Wo Unterfranken obenauf ist.

Frankens beschwingte Radtouren

Woran denken Sie bei „Bocksbeutelrunde“? Vielleicht an einen altüberlieferten Brauch oder doch an eine Lokalrunde? Alles falsch. Wenn Sie gern Rad fahren und süffigen Wein lieben, kommen Sie der Sache schon näher.

(mehr …)

Eine Schatzkammer der Natur: das Deusmauer Moor.

Ohne die Vokabel „Vielfalt“ kommt heutzutage so ziemlich kein Text mehr aus. Alles hat irgendwie bunt, divers und vielfältig zu sein – verständlich, wenn einem das schon mal zu viel ist. Trotzdem hätten wir da eine Bitte: Machen Sie doch nochmal eine Ausnahme – und preisen Sie mit uns die Vielfalt. Hier und heute soll es nämlich um eine einmalige Naturlandschaft in Bayern gehen. Und die begeistert – so unscheinbar sie ist – vor allem durch ihren Artenreichtum.

(mehr …)

Ob größer oder kleiner: Diese Städte in Bayern sind ganz groß angesagt.

München mit seinem Oktoberfest ist touristisch ohnehin eine feste Größe, und auch die übrigen bayerischen Großstädte haben auf Urlauber und Gäste aus nah und fern eine besondere Anziehungskraft: die Franken-Metropole Nürnberg,, Augsburg, Bayerns schwäbisches Herz, Regensburg als Ostbayerns Zentrum sowie Würzburg und die frischgebackene Bundesliga-Stadt Fürth. Allesamt beliebte Ziele für den Urlaub zu zweit. Doch wie sieht es eigentlich bei den kleineren Städten im Freistaat aus? Wer hat hier in der Publikumsgunst die Nase vorn?

(mehr …)

Idyllischer See, mystische Erdkeller: Weißenstadt.

Bodensee, Chiemsee, Starnberger See – die kennt ein jeder. Doch Bayern hat für Seen-Süchtige durchaus noch mehr zu bieten, zum Beispiel den Weißenstädter See im Naturpark Fichtelgebirge. Rings um das oberfränkische Weißenstadt gibt es alles, was das Urlauberherz begehrt: grüne Natur satt, eine gefällige Mittelgebirgslandschaft, sogar ein modernes Kurzentrum samt Gesundheitshotel. Und mit Bayreuth ist ein interessantes Ausflugsziel ganz in Reichweite.

(mehr …)

Ein Wald von Welt: das Arboretum Freising.

Arboreten. Ein halbes Dutzend davon gibt es in Bayern. in Freihalden, Landkreis Günzburg, eines auf Schloss Amerang im Chiemgau, ein drittes im ökologisch-botanischen Garten der Universität Bayreuth, den Winneberger Park in Neuburg am Inn, den Forstlichen Versuchsgarten in Grafrath westlich von München und seit knapp zehn Jahren auch den Weltwald in Freising. Weltwald?

(mehr …)

Straubing: ideal, um 2021 das Ende von Corona zu feiern.

Rund 80 Millionen Übernachtungen deutscher Urlauber verzeichnete Bayern im vergangenen Jahr. Statistisch gesehen hat 2019 damit so ziemlich jeder Deutsche einmal im Freistaat Urlaub gemacht. Diese Quote wird im Corona-Jahr 2020 gewiss zwar nicht erreicht; doch einen guten Grund zum Buchen gibt es auch jetzt : die pure Vorfreude! Zum Beispiel auf Straubing. (mehr …)

Die Hollertau und die unbeschreiblich weibliche Seite des Hopfens.

Sie hört auf zwei Namen, aber einzigartig ist sie doch: Die Hollertau, auch Holledau genannt, gilt als das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Eine Wandertour durch das Eldorado der Bier-Freunde. (mehr …)

Bayerns Schönste unter den Schönen: das Fichtelgebirge!

Eigentlich hatte die Abstimmung des Bayerischen Fernsehens bereits Anfang Juli stattgefunden; doch so richtig Beachtung fand das Ergebnis nur im Norden des Freistaats: Denn nicht der Chiemgau oder das Allgäu ist in den Augen der BR-Zuschauer der schönste Fleck in Bayern, sondern – Überraschung! – das Fichtelgebirge. Der Bayerische Wald landete auf Platz 6. (mehr …)

Stadt, Land, Fluss und eine Wanderung mit Donau-Panorama.

Auf einen Bummel durch Passau verzichten? Bloß nicht! Die Dreiflüssestadt ist ein barockes Juwel und mit ihrer Lage am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz einzigartig in ganz Deutschland. Außerdem beherbergt sie Sehenswertes an allen Ecken und Enden, auch Kurioses ist dabei. (mehr …)

Dennenlohe und der Schlossgarten des „Grünen Barons“.

Es gilt als eine der schönsten Barockanlagen in Bayern und diente bereits Hollywood als Filmkulisse: das mittelfränkische Schloss Dennenlohe zwischen Dinkelsbühl und Gunzenhausen. 1734 erbaut, ist es von einem rund 25 Fußballplätze großen Landschaftsgarten umgeben, Süddeutschlands größtem Rhododendronpark. Wer sich für einen Kurzurlaub zu zweit durch die Blütenpracht der Bäume, Stauden und Blüten treiben lässt, versteht, warum dieses Juwel in Privatbesitz Schauplatz von Bayerns ältester Gartenmesse ist. (mehr …)

Freu dich auf Frickenhausen – im südlichen Maindreieck!

Freu dich auf Franken – mit diesem Slogan will der fränkische Tourismusverband Lust machen auf Urlaub in der eigenen Region. Dabei wäre zumindest das Maindreieck in Unterfranken auf derlei Schützenhilfe gar nicht angewiesen: Frickenhausen, Sommerhausen und Marktbreit haben sich als ideale Ziele für einen Urlaub zu zweit längst einen Namen gemacht. (mehr …)

Warum Bamberg Ihr erstes Reiseziel nach Corona sein könnte.

Den Alltagsstress an der Hotelrezeption abgeben. Nichts müssen, einfach sein. Das wünscht sich wohl jeder, der einen Urlaub zu zweit bucht. Lust auf einen Städte-Reisetipp für das Leben nach Corona? Freuen Sie sich doch jetzt schon mal auf – Bamberg! (mehr …)

Urlaubsplanung in Zeiten von Corona: Tipps für einen Rest an Urlaubsgefühl.

Urlaub und Corona-Krise – geht das überhaupt noch zusammen? Konfrontiert mit den Folgen des Virus sind derzeit so ziemlich alle verunsichert: Die, die dieses Jahr bereits gebucht haben, genauso wie diejenigen, die gerade überlegen, welches Urlaubsziel generell noch in Frage kommt. Sollte man sich bei den Urlaubsvorbereitungen von Convid-19 lieber nicht beeindrucken lassen oder ist es nicht doch klüger, den Urlaub 2020 am besten auf Balkonien verbringen – mit Mundschutz und die Hände immer nah am Desinfektionsfläschchen? (mehr …)

Kurzurlaub für 2: Frühlingserwachen auf der Mainau.

Kein Kleidungsstück putzt die traditionsbewusste Badnerin so sehr wie der Bollenhut. Rot ist er, wenn die Trägerin noch unverheiratet, schwarz, wenn sie buchstäblich schon unter dem Haube ist. Aber wussten Sie schon, dass ausgerechnet das typischste aller badischen Trachtenstücke so badisch gar nicht ist? Gutach, Kirnbach und Hornberg-Reichenbach – die Ursprungsdörfer des Huts – waren ursprünglich württembergisch. Bis 1810. Auch die Insel Mainau im Bodensee hat so ein kleines „Grenzproblem“. Sie ist zwar badisch, liegt aber inmitten des „Schwäbischen Meeres“. Was Sie allerdings von Ihrem Urlaub zu zweit auf Deutschlands mediterranster Insel auf keinen Fall abhalten sollte. (mehr …)

Kanuwandern auf dem Schwarzen Regen – Entschleunigung pur!

Für eine romantische Kanuwandertour zu zweit hat Bayern etliche Fluss-Perlen im Angebot – Altmühl, Amper und der Obere Main sind wohl die bekanntesten. Nicht ganz so populär, dafür aber umso geheimnisvoller ist der Schwarze Regen. Wer ihn be-paddelt, taucht ein in eine Region, die so abgelegen ist, dass sie gern als „Bayerisch-Kanada“ apostrophiert wird. Ein Besuch in einer erstaunlich ursprünglichen Flusslandschaft. (mehr …)

Fast so romantisch wie Heidelberg, nur gemütlicher: Miltenberg!

Eine ihrer vielen schmucken Stadtansichten könnte Ihnen schon einmal als Kalendermotiv begegnet sein: Miltenberg, Bayerns Juwel am Main, gilt als beliebtes „Fotomodel“ – und wer schon einmal dort war, weiß warum. Auch jetzt, in den Wochen des Weinachtsmarktes MILLUMINA hüllt sich die malerische Innenstadt rund um Engelplatz und historischem Marktplatz wieder in eine Lichterstimmung, der man sich kaum entziehen kann. Doppelt gut, denn das Mittelalterstädtchen zwischen Odenwald und Spessart hat auch für Wanderfreunde so einiges zu bieten. Tipps für den Kurzurlaub zu zweit. (mehr …)

Winter-Weihnachts-Wonnen rund um die Seiser Alm.

Mit mehr als 2.600 Hektar ist die Seiser Alm in den Südtiroler Dolomiten die größte zusammenhängende Hochfläche Europas. Sie liegt im Naturpark Schlern-Rosengarten, Teil des UNESCO-Naturerbes. Die Schönheit der Ferienregion sucht ihresgleichen und garantiert Weihnachtsgefühle mit Alpenflair – Ihre ideale Einstimmung auf die Festtage! (mehr …)

Ein malerisches Ziel für den Urlaub zu zweit: das neue Seehaus am Arbersee.

Das traditionsreiche Arbersee-Haus vor der malerischen Kulisse des höchsten Gipfels des Bayerischen Waldes ist eine Legende – und jetzt auch ein gastronomisches Highlight: Seit Juni 2019 präsentiert es sich rundum erneuert und dabei erstaunlich gemütlich. (mehr …)

Klein-Wien ist näher, als Sie denken: App nach Günzburg!

Über 500 Jahre lang, von 1301 bis zum „Frieden von Pressburg“ im Jahre 1806, war Günzburg Teil Österreichs. Die jahrhundertelange Präsenz der Habsburger hat Spuren hinterlassen. Schritt für Schritt verfolgen lassen sie sich neuerdings mit einer App, die den Urlauber zu den Hinterlassenschaften der Donaumonarchie führt. (mehr …)

Montane Erfrischung: Bergwandern im Trentino!

Idyllische Bergseen, spektakuläre Wasserfälle: In den Trentiner Alpen locken viele Wege in Höhen, in die hinauf die Sommerhitze nicht folgen kann. Ob entspannte Passegiata oder ambitionierte Trekkingtour – frische Bergluft und sensationelle Panoramen werden in Ihrem Wanderurlaub zu zweit im Trentino Ihre stetigen Begleiter sein. traumpanorama wirft einen sehnsüchtigen Blick in eine beneidenswerte Klimazone. (mehr …)

Griaß enk & buon giorno: Unterwegs auf Südtirols schönstem Waalweg.

Südtirol ist für einen Urlaub zu zweit wie geschaffen. Auf Schritt und Tritt legt das Ferienparadies dem Besucher die Schönheiten einer Traumlandschaft zu Füßen: Bilderbuchpanoramen, wohin das Auge blickt! Dazu gesellen sich Tiroler Charme und italienische Leichtigkeit, die – auch wenn nicht ganz freiwillig – längst eine unwiderstehliche Liaison eingegangen sind. Blickpunkt Meraner Land: Ganz und gar unvergesslich macht die Urlaubstage hier eine Wandertour entlang dem Marlinger Waalweg. (mehr …)

Waldbaden und die Natur auf sich wirken lassen – mehr als nur ein Urlaubstrend!

Vom „Bad in der Menge“ hat jeder schon gehört. Aber Waldbaden? Nein, eine Badehose braucht es dazu nicht; denn auch dieser Begriff ist ganz im übertragenen Sinne zu verstehen. „Waldbaden“ meint ein sensitives Erlebnis: einen bewussten Spaziergang im Wald, der alle Sinne auf Empfang stellt. Auch in Bayern gibt es dazu inzwischen jede Menge Urlaubsangebote. Ein Beispiel aus Niederbayern – wirklich erholsamer Urlaub für 2! (mehr …)

Die Urlaubs-Hyt: der Urlaubs-Hit inmitten der Natur.

„Mobile Übernachtungseinheit“: Zugegeben, sehr romantisch kling es nicht, was den Wild-Berghof Buchet im niederbayerischen Bernried derzeit weithin einmalig macht. Doch das Angebot hat es buchstäblich in sich: Losgelöst von Frühstückszeiten oder Dresscodes „logiert“ der Urlaubsgast dort auf Wunsch mitten in der Natur. Dabei überzeugt die „Hyt“, das etwas andere Mini-Hotel, nicht nur in puncto Nachhaltigkeit; auch gestalterisch macht es eine blendende Figur. (mehr …)