Reisetipps für den Urlaub in Bayern oder ein paar freie Tage zu zweit

30. November 2023

Frisch gekürt: die schönste Weihnachtsstadt Deutschlands.

Welche deutsche Stadt verbreitet eigentlich das meiste Vorweihnachts-Flair? Die französische Hotelgruppe Accor wollte es genau wissen und hat unter 20 Städten die zehn festlichsten ermittelt. Zwei bayerische Metropolen landeten auf vorderen Rängen – eine Stadt in Ostbayern sogar ganz oben.

Je ungemütlicher die Zeiten, desto größer die Sehnsucht nach heimeliger Behaglichkeit. Die „stille Zeit“ mit ihren vielen lokalen Weihnachtsmärkten kommt da gerade recht. Stände und Buden mit Glühwein, Lebkuchen und allerhand Geschenkideen rund ums Fest ziehen Besucher aus nah und fern magisch an. Gerade Deutschlands Weihnachtsmärkte genießen einen besonders guten Ruf. Vom Christkindlmarkt auf dem Münchner Marienplatz, den es bereits seit 1757 gibt, bis hoch in den Norden in Eckernförde mit seinem beliebten Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz, vom Indoor-Weihnachtsmarkt im Kreuzgang des Monschauer Auklosters in der Eifel bis zum Dresdner Striezelmarkt, der mit seiner ersten Erwähnung im Jahre 1434 sogar als der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands gilt, stehen die Innenstädte in den Wochen vor dem Fest ganz im Zeichen funkelnder Lichter und liebevoll geschmückter Geschäfte.
Schön und stimmungsvoll ist es eigentlich überall und wo immer man auch für einen Kurzurlaub zu zweit Station macht, verbreiten Zimt, Tannenzweige und Bratapfel ihren betörenden Duft. Ganz besonders attraktive Weihnachtskulissen hat Bayern zu bieten – mit den Waldweihnachten von Halsbach, Schweinhütt oder Bad Fellnbach, mit dem schwimmenden Weihnachtsmarkt an der Donaupromenade in Vilshofen, dem Reiterlesmarkt in Rothenburg ob der Tauber, der Granitweihnacht im Stoabruch von Hauzenberg im Bayerischen Wald, mit der Hafenweihnacht in Lindau am Bodensee oder dem Markt auf der Fraueninsel im Chiemsee – dem einzigen Christkindlmarkt in Bayern, der nur per Schiff erreicht werden kann.
Das Maß aller Dinge an weihnachtlicher Festlichkeit aber fand die Jury der Accor-Hotels in zwei anderen Städten: Nürnberg, das mit seinem weltberühmten Christkindlesmarkt ohnehin zum Kreis der „üblichen Verdächtigen“ zählt und dem diesjährigen Überraschungssieger – Regensburg! Im malerischen Herzen des mittelalterlichen Weltkulturerbes begeisterten sich die Juroren am Gesamtensemble aus gleich mehreren Weihnachtsmärkten und einer italienisch anmutenden Stadtarchitektur. Wir gratulieren! Hinter der Oberpfalz- und der Franken-Metropole konnte übrigens auch die bayerische Landeshauptstadt ihren weihnachtlichen Charme ausspielen: München leuchtet in diesem Jahr von Platz 4.

Dieser Artikel wurde 1.058 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel