Reisetipps für den Urlaub in Bayern oder ein paar freie Tage zu zweit

5. Februar 2021

Ein Wald von Welt: das Arboretum Freising.

Arboreten. Ein halbes Dutzend davon gibt es in Bayern. in Freihalden, Landkreis Günzburg, eines auf Schloss Amerang im Chiemgau, ein drittes im ökologisch-botanischen Garten der Universität Bayreuth, den Winneberger Park in Neuburg am Inn, den Forstlichen Versuchsgarten in Grafrath westlich von München und seit knapp zehn Jahren auch den Weltwald in Freising. Weltwald?

Tatsächlich fasst der Name die Bedeutung des Begriffes Arboretum recht plakativ. Arboretum leitet sich vom lateinischen Wort „arbor“ ab, der Baum. So ist ein Arboretum eine Art Sammlung von Bäumen aus aller Welt. Eine besonders alte befindet sich der Nähe von Dubrovnik, schon 1492 soll sie angelegt worden sein.

Im Kranzberger Forst, vor den Toren von Freising, entsteht auf einer Fläche von 100 ha eine Sammlung von Bäumen aus aller Herren Länder, das Bayerische Landesarboretum. Zu finden sind dort bis jetzt mehr als 300 Baum- und Straucharten. Weit über 600 sind projektiert.

Erkunden lässt sich der Weltwald Freising auf ganz verschiedene Weise. Variante 1: Sie folgen den Themenpfaden. Sie können sich aber auch auf ganz bestimmte Herkunftsregionen konzentrieren. Asien, Nordamerika, Europa, die Mittelmeer-Anrainer – so gesehen macht der Weltwald seinem Namen schon alle Ehre. Alternativ lassen sich aber auch ganz bestimmte Baumarten heraussuchen, ganz einfach per App …

Auch Kunst und Kultur haben im Arboretum ihren Platz. Neben einer ganzen Reihe von Skulpturen stößt der Besucher auch auf eine kleine Kirche, mehr als ein Jahrtausend alt. St. Clemens, das heute den Mittelpunkt des Weltwaldes bildet, ist eines von drei Gebäuden, die – als Zeugnisse der Vergänglichkeit – vom aufgelassenen Weiler Oberberghausen künden. Er war vor fast 140 Jahren aufgegeben und dem Verfall preisgegeben worden.

Wohin Sie sich im Freisinger Weltwald auch treiben lassen –
Sie werden immer wieder Neues entdecken. Denn der Weltwald Freising ist ein Naturerlebnis der besonderen Art – und das zu jeder Jahreszeit.

 

Dieser Artikel wurde 2.513 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel