Reisetipps für den Urlaub oder ein paar freie Tage zu zweit in Bayern

27. April 2020

Freu dich auf Frickenhausen – im südlichen Maindreieck!

Freu dich auf Franken – mit diesem Slogan will der fränkische Tourismusverband Lust machen auf Urlaub in der eigenen Region. Dabei wäre zumindest das Maindreieck in Unterfranken auf derlei Schützenhilfe gar nicht angewiesen: Frickenhausen, Sommerhausen und Marktbreit haben sich als ideale Ziele für einen Urlaub zu zweit längst einen Namen gemacht.

Sommerhausen mit seinen Kunstateliers und Galerien, mit seinen Winzern und Direktvermarktern. Marktbreit mit seinem historischen Tretradkran, den man – wie im Hamsterrad laufend – antreiben kann, dem romantischen Malerwinkelhaus und den malerischen Barockhäusern Gerade die Urlaubsregion Unterfranken, abseits der großen Touristenmagneten Rothenburg ob der Tauber, Nürnberg oder Bamberg, verwöhnt den „Heimaturlauber“ mit reizvollen Zielen, märchenhaft und voller Flair. Manchen von ihnen wünscht man einen noch höheren Bekanntheitsgrad, so wie etwa Frickenhausen am Main.

Die Marktgemeinde im Landkreis Würzburg nahe Ochsenfurt bringt es bei knapp 1.400 Einwohnern auf 285 Gästebetten. Wer eines bucht, hat zumindest ausreichend Zeit, um die erstaunlich vielen Sehenswürdigkeiten des Ortes zu bestaunen: die Pfarrkirche St. Gallus, eine Perle der Gotik. Die schmucken Patrizierhäuser. Die Mariensäule von 1710 zu Zeiten der Großen Pest, den Kreuzweg und die Ringmauer aus dem 15. und 16. Jahrhundert mit ihren fünf Türmen: Maintor, Mühltor, Oberes und Unteres Obere Tor und Joachimsturm. Frickenhausen ist nicht nur einer der schönsten, sondern auch einer der ältesten Orte im südlichen Maindreieck. Vor allem ist es auch Winzerland: In den drei Lagen Kapellenberg, Fischer und Markgraf Babenberg bwwirtschaften 85 Betriebe zusammen etwa 120 Hektar Rebfläche. Wein, wohin das Auge blickt!

Gestärkt durch ein Viertel Silver, Rotling oder Scheurebe und einen Flammkuchen, den man am besten auf der Terrasse des Weinbistros Frickenhausen verspeist, lässt sich beschwingt zu einer kleinen Wandertour starten. Ihr Ziel: der Aussichtspunkt terroir f in den Weinbergen oberhalb von Frickenhausen. Bei strammer Steigung geht es den Kapellenberg hinauf, wo Sie die Valentinskapelle mit ihrer Reliefdarstellung von Leonardo da Vincis Abendmahlszene passieren. Der Ausblick von ganz oben entlohnt für jede Anstrengung.

Zurück im Herzen von Frickenhausen erwartet Sie das Highlight Ihres Aufenthalts: die Übernachtung im Hotel Weingut Meintzinger, der ehemaligen fürstbischöflichen Sommerresidenz. Modernster Komfort hinter mittelalterlicher Fassade hält ein Füllhorn von liebevollen Aufmerksamkeiten bereit. Das Frühstücksbuffet, der Wellnessbereich, die Weinbar im Weingut, wo Sie gutseigene Weine verkosten können – hier verdient alles Bestnoten. Gibt es eine bessere Wahl nach überstandener Epidemie?

Dieser Artikel wurde 1.485 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel