Reisetipps für Bayerischer Wald, Böhmen, Südtirol, Trentino und die Adria

Ferienwohnungen und Hotels

Sie sind auf der Suche nach einem hochwertigen Ferienappartement in Bayern oder in den Alpen? Sie suchen ein Hotel im südlichen Böhmen oder
in Südtirol? Oder darf es vielleicht ein modernes Studio an der Adria sein?

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen regelmäßig außergewöhnliche Quartiere vor – für Ihren Urlaub zu zweit in den auf TraumPanorama vorgestellten Urlaubsregionen.

BAYERN / UNTERMAIN
Gerade erst seine dritte Saison erlebt das 2013 errichtete “Ferienhaus Miltenberg” im gleichnamigen Kreisstädtchen, das sich selbstbewusst als “Die Perle des Mains” anpreist. Churfranken, Unterfranken, Bayerischer Odenwald – so verwirrend die geographischen Zuordnungsversuche Miltenbergs, so eindeutig malerisch ist seine Lage. Und natürlich auch seine historische Altstadt mit Blick auf die Mildenburg, Namenspatronin der Stadt, deren bekannteste Sehenswürdigkeit – das Schnatterloch – natürlich Pflichtstation jedes Marktplatzbummels ist. Wer nicht im mutmaßlich ältesten Hotel Deutschlands, “Zum Riesen”, logieren möchte, könnte sich zum Beispiel für ein modernes Gegenmodell entscheiden – das eingangs erwähnte Feriendomizil in Ortsteil Mainbullau. Das “Ferienhaus Miltenberg” wurde konsequent nach bioenergetischen und allergikerfreundlichen Prinzipien gestaltet. Es gibt zwei Wohnebenen, zwei Schlafzimmer, zwei Duschen und – ganz klar – auch zwei Terrassen, eingefasst von viel Grün. Auch ein Urlaub zu zweit verträgt hin und wieder ein wenig Rückzug. Echtholzmöbel, Glas und sibirische Lärche dominieren innen, himmlische Ruhe und ein Fernblick bis in den Odenwald öffnen den Raum nach außen. Geboten werden Fußbodenheizung, Badewanne und Waschmaschine. Überhaupt: In diesem 120 qm großen Ferienhaus fehlt es an nichts. Googlen!

ÖSTERREICH
Unser erster Tipp führt Sie nach Schärding auf die österreichische Seite des Inns. Das lebendige Barockstädtchen mit seiner bunten Postkartenberühmtheit – den farbenfrohen Bürgerhausfassaden des Oberen Stadtplatzes – ist trotz seiner überschaubaren Größe durchaus ein lohnendes Ziel für ein verlängertes Wochenende. Schlendern Sie doch durch die “Gute Stube”, vorbei an der schon erwähnten “Silberzeile”, erkunden Sie das Geheimnis des Burgbrunnens im Schlosspark oder erleben Sie die “Lange Nacht der Musik”. Von Jazz bis den Ohrwürmern der Sechziger- und Siebziger-Jahre ist alles dabei. Termin: Samstag, der 14. Juni. Wo übernachten? Zum Beispiel im Ferienhaus Wohlmacher’s Turm, einem aufwendig sanierten Ensemble aus dem 15. Jahrhundert. 225 Quadratmeter erstrecken sich über drei Etagen. Für den “Urlaub für 2″ rät der Kenner zum Hotel Forstinger am Unteren Stadtplatz. Vom kleinen, aber ziemlich feinen 4-Sterne-Haus sind es nur wenige Schritte zu den Schanigärten mit ihrem typisch oberösterreichischen Charme.

TRENTINO
Tipp 2: Traumurlaub 2.0 am Gardasee. Das 7-Zimmer-Garni Boutique-Hotel Maso Bòtes in Arco, Ortsteil Varignano wird Sie begeistern.

Urlaub Arco 2014 170

Das im Frühjahr 2013 eröffnete First-Class-Domizil bietet ausnahmslos alles, was man sich von einem hochklassigen Individualurlaub erhoffen darf: Architektur, die (im perfekten Wechselspiel von Stein und Glas, von konvexen und konkaven Formen) auch fortgeschrittene Ästheten zufriedenstellt. Eine traumhafte Lage mit einem Ausblick, der einen einfach nur dahinschmelzen lässt. Greifbar nah: il Lago di Garda, dem Betrachter zu Füßen das Städtchen Arco (nachts als spektakuläres Lichtermeer grüßend), linkerhand die geschichtsträchtige Burg des alten Habsburger-Kurorts mit den hochaufgeschossenen Zypressen des Arboretums – alles umrahmt von Olivenhainen (die der Hausherr selbst bewirschaftet) sowie von den eindruckgebietenden Bergmassiven des Garda Trentino, deren Gipfel bis spät in den Frühling mit Schneehauben verzuckert sind. Der schönste Start in den Tag ist das Frühstück in Maso Bòtes, zu dem Renato und seine Frau mit unaufdringlicher Aufmerksamkeit jeden erdenklichen Wunsch erfüllen. Angeboten werden unter anderem drei Sorten eigenen Honigs. Unbedingt probieren: miele aus dem nahe Ledrotal. Ach ja: Sollten Sie mal keine Lust auf Sightseeing-, Biking- oder Städtetouren verspüren – bei “elegant relax” (so das Motto des Hauses) lässt sich ein Urlaubstag ohne weiteres auch “a casa” aushalten. Einfach mit dem Aufzug auf die Dachterrasse schweben und im Whirlpool – bei Panoramablick – den Tag verträumen.

BAYERN / ALLGÄU
Es müssen ja nicht immer 5 Sterne sein, aber manchmal eben doch: Das Sonnenalp-Resort in Ofterschwang macht es nicht leicht, sich zu entscheiden: Suite oder Alpen-Chalet? Den Blick übers Nebelhorn schweifen lassen oder einen gemütlichen Vormittag in den Sesseln der Bibliotheksgalerie verbummln? 444 Betten zählt die exklusive inhabergeführte Herberge, die einst aus einem Moorheilhotel der Familie Fäßler hervorging. “Europas Golf Resort 2010″ befriedigt höchste Ansprüche – auch in puncto Spa. Man relaxt bei Dampfstempel oder Samvahana, bei heilsamen Alpenkräutern oder Fruchtölen. So eine Auszeit vom Alltag kann sich angenehm hinziehen: Die Shiseido Qi-Concept Face Ceremonie zum Beispiel erstreckt sich über zwei Stunden. Muss man eigens erwähnen, dass das Frühstücksbuffet oder das mit einem Michelin-Stern prämierte Restaurant “Silberdistel” eine Klasse für sich sind? Selbstredend, dass die edle Küche nicht von irgendjemandem gereicht wird: Das übernimmt in der Sonnenalp ein leibhaftiger “Oberkellner des Jahres”.

BAYERN / BODENSEE
Die Familie Gierer in Nonnenhorn, einem kleinen Winzerort am bayerischen Bodensee direkt an der Grenze zu Baden-Württemberg, bewirtschaftet einen der südlichsten Rebgärten Deutschlands. Seit Generationen tut sie das; inzwischen ist der gastliche Winzerhof hinzugekommen, der heute neben dem Weingut und einer eigenen Vinothek auch ein Gästehaus mit drei modernen Ferienwohnungen umfasst. Zum See mit hauseigenem Badestrand ist es nur ein gemütlicher Spaziergang. Alle Ferienappartements haben überdachten Südbalkon, von dem aus sich ein grandioser Blick auf das “Schwäbische Meer” und die Schweizer Alpen bietet.

ÖSTERREICH / MÜHLVIERTEL
Aphrodisierende Haptik, Leben im Augenblick – wer Begriffskreationen wie diese schätzt, wird das Kuschelhotel Bergergut in Afiesl aufrichtig lieben. In direkter Grenzlage zur Tschechischen Republik und ausgestattet mit 5-Sterne-Luxus der eher unkonventionellen Art hält das Hideaway für 2 stilvoll Abstand zur soignierten Langeweile des gewöhnlichen Herbergswesens. Dafür inszeniert sich das Urlaubsdomizil der Sinnlichkeit als feine Adresse des Privatissum. So verspricht das Liebeshotel nichts weniger als „besondere Momente für besondere Menschen“. Ganz nach Gusto lassen sich unterschiedliche Themen-Suiten buchen – von der Engels- bis zur Romantik-Suite, die sich ihrem Design nach irgendwo zwischen Anspielung und Décadence einordnen, opulent angereichert mit prickelnder Suite-Deco. Was wundert es da noch, dass der Sauvignon blanc hier White Vamp heißt, dass schon das Frühstück à la carte serviert wird und Wellness zu Loveness upgedatet wurde? Vielleicht ja das ideale Wiederbelebungsgeschenk für eine vom Alltag abgeschliffene Beziehung? Übrigens: Der Legende nach soll sich der Ortsname Afiesl von einem beklagenswerten Soldaten-Invaliden ableiten, dem nur noch ein Bein geblieben war. „Ein Füßl“, also. Was einem dazu erotischerweise nicht so alles einfallen könnte …

SÜDLICHER BAYERISCHER WALD
Freyung, „das Tor zum Bayerischen Wald“, und Urlaub mit Qualitätsanspruch – geht das wirklich zusammen? Tut es. Denn nach dem spürbaren Update des gastronomischen Angebots der Kreisstadt hat auch das Niveau der Unterkünfte deutlich angezogen. Leuchtendes Beispiel: die jeweils 88 qm großen Ferienwohnungen der Gärtnerei-Familie Zeides in der Waldkirch. Die hält ihre ruhig am Ortsrand gelegenen Urlaubsappartements nicht nur mit Pflanzen und Schnittblumen duftig frisch; auch bei der Ausstattung selbst beweisen die Gastgeber ein Näschen für gehobenen Komfort. Mit jeweils einem Schlafzimmer, einer Küche, einem Bad und separatem WC sowie einem ebenfalls als Schlafbereich nutzbaren Wohnzimmer lassen die Wohnungen „Apfelblüte“ und „Kirschblüte“ keinen Wunsch offen. Zumal sich der Wohnraum über die großzügigen Terrassen außerdem zum prächtigen Obstgarten hin öffnet. Ein Urlaubsrefugium für jeweils bis zu fünf Personen, das ab Sommer dieses Jahres sogar mit Bergquellwasser aus eigener Quelle aufwarten kann. Lust auf einen Grillabend am Lagerfeuer? Auch kein Problem. Info: www.der-obstgarten.de