Reisetipps für Bayern, Schwaben, Tirol, das Trentino und die Adria

9. März 2020

Urlaubsplanung in Zeiten von Corona: Tipps für einen Rest an Urlaubsgefühl.

Urlaub und Corona-Krise – geht das überhaupt noch zusammen? Konfrontiert mit den Folgen des Virus sind derzeit so ziemlich alle verunsichert: Die, die dieses Jahr bereits gebucht haben, genauso wie diejenigen, die gerade überlegen, welches Urlaubsziel generell noch in Frage kommt. Sollte man sich bei den Urlaubsvorbereitungen von Convid-19 lieber nicht beeindrucken lassen oder ist es nicht doch klüger, den Urlaub 2020 am besten auf Balkonien verbringen – mit Mundschutz und die Hände immer nah am Desinfektionsfläschchen?

TraumPanorama meint: Safety first. Eine Reise nach Südtirol wäre zum aktuellen Zeitpunkt eher nicht zu empfehlen. Die kroatische Adriaküste hingegegen ist nach heutigem Stand ein noch relativ unbedenkliches Urlaubsziel – vorausgesetzt, Sie wählen für Ihre An- und Abreise die Route über Slowenien und nicht durch die „Risikogebiete“ Südtirol und Oberitalien. Als gute Wahl empfehlen sich ebenfalls Destinationen, die nicht für große Menschenansammlungen bekannt sind. Der Bayerische Wald oder der Böhmerwald zum Beispiel. Immer vorausgesetzt, der Urlaub zu zweit bleibt auch einer und man hält konsequent Abstand zu dritten Personen.

Im Umkehrschluss weniger anzuraten wären demnach: die Metropolen. Städteurlaub scheint derzeit nicht die beste Idee zu sein – allen Schnäppchenangeboten von Hotellerie und Gastronomie zum Trotz. München, Nürnberg, Augsburg, Würzburg oder Regensburg? Allesamt grundsätzlich reizvoll, aber wohl eher wieder ab Sommer 2021. Die Provinz Bozen einschließlich Meran, Trient und dem Gardasee scheidet wegen der dort momentan erheblichen Coronagefahr ohnehin bis auf weiteres aus.

Das sollten Sie bei Ihrer Urlaubsplanung jetzt beachten:

1. Nutzen Sie für die Urlaubsreise am besten das eigene Auto, meiden Sie nach Möglichkeit Zug oder Flugzeug. Aber Vorsicht: Raststätten entlang von Autobahnen sind aktuell ebenfalls keine besonders ratsamen Aufenthaltsorte.

2. Wählen Sie als Unterkunft statt eines Hotels besser eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus. Dieses können Sie nach Ihrer Ankunft ausgiebig desinfizieren und für die Dauer Ihres Urlaubs wird sich dort niemand anderes aufhalten als Sie selbst.

3. Schließen Sie nach Möglichkeit unbedingt eine Auslandsreisekrankenversicherung ab! Sollten Sie während Ihres Urlaubs erkranken, so sind zumindest die Behandlung und u.a. auch der Rücktransport abgesichert.

Dieser Artikel wurde 1.968 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel