Reisetipps für Bayern, Schwaben, Tirol, das Trentino und die Adria

30. Oktober 2016

Wandern, erleben, genießen: Ihr Vorweihnachtsurlaub im Bayerischen Wald.

Mittelalter meets Weihnachtsmarkt: die Saldenburger Burgweihnacht. Foto: Ostbayern-Tourismus

Die Saldenburger Burgweihnacht begeistert Fans von Mittelalter- und Weihnachtsmärkten gleichermaßen

Vorweihnachtszeit im Südlichen Bayerischen Wald: Wer ein wenig Zeit hat, sollte sich in den Wochen vor Heiligabend ein paar Tage für einen Besuch im Landkreis Freyung-Grafenau freihalten. Dort lässt sich die „stade Zeit“ für vielerlei Aktiviten nutzen: Wanderungen durch eine goldene Herbstlandschaft, eine ganz besondere Zugfahrt, außergewöhnliche Modeerlebnisse oder für Events – mal heiter, mal besinnlich.

Ihnen ist vor allem nach Wandern? Gerne! Unser Vorschlag: Unternehmen Sie eine Tagestour auf dem 15-Kilometer-Rundweg Goldener Steig. Start ist in Bischofsreut, von wo es zum Aussichtsturm auf dem Haidel weitergeht. Hier, vom Quellberg der Kalten Moldau, führt Sie der historische Handelsweg nach Leopoldsreut, einem Dorf auf 1.100 Metern, das vor über 50 Jahren verlassen wurde. Von dieser sogenannten Dorfwüstung geht es zurück nach Bischofsreut.

Dem 08/15-Typus der Weihnachtsmärkte sagt man im Allgemeinen nach: Kennst du einen, kennst du alle. Ein Markt, der die Uniformität angenehm durchbricht, ist die Saldenburger Burgweihnacht. Schauplatz ist die gleichnamige Ritterveste im Dreiburgenland, die heute als Jugendherberge genutzt wird. Am Wochenende vor dem 1. Advent, dieses Jahr also am 20. und 21. November, wird sie wieder zum Publikumsmagneten aller Fans von Weihnachts- und Mittelaltermärkten. Die leicht schauerliche Atmosphäre macht die Sache sogar noch ein bisschen spezieller.

In den Bayerischen Wald der Mode wegen? Klingt kurios? Dann ganz schnell umdenken! Denn in Waldkirchen ist eines der erfolgreichsten Modehäuser Deutschlands zu Hause: Garhammer. Über 350 Marken unter einem Dach, Freundlichkeit auf Schritt und Tritt und ein hauseigenes Spitzenrestaurant, dessen Chefkoch Michael Simon Reis mit einem Michelin-Stern geadelt wurde: Überrascht es da noch, dass sich Garhammer-Kunden im Schnitt zwischen 45 Minuten und 2 Stunden im Haus aufhalten?

Last but not least: unsere Event-Tipps – und auch die spielen im Bürgerhaus Waldkirchen. Den Auftakt macht am 19. November Gloria Gray: ADie im bayerischen Zwiesel geborene Diseuse und Entertainerin gastiert mit ihrem Programm „Glanz und Gloria“, in dem sie sich in bester Revue- und Kabarett-Tradition als „Grande Dame“ der Bühne präsentiert. Am 7. Dezember wird’s komisch: Kabarettistin Luise Kinseher verordnet ihrem Publikum „Ruhe bewahren“ und feiert ihre ganz persönliche To-do-Liste ab: den ganzen Alltagsstress zwischen Froh- und Wahnsinn – vom Anspruch auf Bespaßung über die Abwendung des Klimawandels bis zur Partnersuche fürs Alter. Ein Pointenfeuerwerk, demgegenüber die dritte Veranstaltung am 16. Dezember einen idealen Kontrapunkt setzt. Dann ist Siegfried Rauch und seiner „Bergweihnacht“ in Waldkirchen zu erleben. Gemeinsam mit den Tegernseer Alphornbläsern, der Familienmusik Servi und dem Münchner Tenor Sandro Schmalz stellt der beliebte Schauspieler mit der unverwechselbar sonoren Stimme seine „schönsten Weihnachtsgeschichten“ vor.

Dieser Artikel wurde 7.366 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel