Reisetipps für Bayern, Schwaben, Tirol, das Trentino und die Adria

16. September 2013

Südtirol: Dolce Vita unter Vinschgauer Sonne.

Kuschelige 22,6 Grad beträgt die September-Durchschnittstemperatur im sonnigen Vinschgau, immerhin noch 17,2°C sind es im Oktober. Die sonnenverwöhnte Region in Südtirol ist wie geschaffen, um dem nasskalten Herbst in Deutschland für einige Tage zu entfliehen. Den perfekten Anlass für die kleine Auszeit jenseits der Alpen bieten zum Beispiel die „Dolce Vita Hotels“ – fünf besonders komfortable Südtiroler Herbergen, die (nicht nur) zur Törggelen-Saison mit exklusiven Wellness-Angeboten locken. Das vielleicht reizvollste von ihnen nennt sich „give me 5“.

Im Schnitt an über 300 Tagen im Jahr lacht die Sonne über dem Vinschgau. Damit lässt die Region im nördlichen Etschtal, zu der auch das Meraner Land gehört, sogar das viele hundert Kilometer weiter südlich gelegene Sizilien – am anderen Ende Italiens – hinter sich. Zudem meint es die klimatische Insellage besonders gut mit dem „Val Venosta“, wie das Gebiet auf Italienisch heißt. Die rund 3.000 Meter hohen umliegenden Bergketten schirmen das kleine Paradies perfekt gegen schlechte Witterung ab. Und obwohl darum hier nur wenig Regen fällt, grünt es allerorten. Perfekte Voraussetzungen, um den Sommer nach Herzenslust zu verlängern.

Ein Fitness- & Genießer-Paket rund um Ihren Kurzurlaub auf der Sonnenseite der Alpen halten die Dolce Vita Wellness Hotels auch für die Herbstmonate bereit. Wer im Urlaub zum Beispiel gern aufs Bike steigt, kommt beim Angebot „Dolce Vita around“ auf seine Kosten: Per Rad lässt sich von einem Mitgliedshotel zum anderen fahren. Der Clou: Man bucht sich in einem Hotel ein und nutzt alle übrigen Häuser gleich mit. Praktisch, da alle in einem Radius von nur elf Kilometern verstreut liegen. Auch für die Themen „Dinner“, „Culture“, „Music“ und „Wellness“ gibt es entsprechende Offerten.

Dieser Artikel wurde 9.223 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel