Reisetipps für Bayern, Schwaben, Tirol, das Trentino und die Adria

3. September 2013

Allgäu-Hochgefühl: Urlaub zu zweit in der BergLodge.

Das Allgäu! Die grenzüberschreitende Ferienregion, die sich anteilig über Bayern, Württemberg und Österreich erstreckt, steht vor allem für naturverbundenen Individualurlaub. Statt mit betulichem Geranien-Charme wie einst lockt die gerade im Herbst traumhafte Urlaubslandschaft heute mit viel Komfort. Urlaub im Allgäu ist „cool“, nicht nur für Kletterer – wieso, zeigt zum Beispiel ein Besuch in der BergLodge oberhalb von Nesselwang. Das Gästehaus mit Zimmern ganz aus Zirbenholz bietet Geschmack und eine paradiesische Alleinlage.

Ob von München, Augsburg oder Ulm: Was sind schon 60 Minuten Anreise gegen 1.500 Meter Hochgefühl? Wer eine der vier Luxus-Logdes der BergLogde bucht, entscheidet sich für die ganz großen Urlaubsmomente, die nur eines wollen: den Alltag vergessen machen. Verlockungen hierfür sind reichlich vorhanden: ein offener Kamin, die eigene Sauna und große Panorama-Fenster, die den Blick spazieren führen.

Hier oben auf der Alpspitze gewinnt der Gast dem Wort „Abgeschiedenheit“ eine völlig neue Bedeutung ab – und zwar eine ziemlich angenehme. Man logiert ganz für sich – mit eigener Küche und sogar eigenem kleinen Weindepot. Wer will, kann sich seinen Kaffee ganz im Stil von Mr. Clooney per Nespresso-Maschine zubereiten, wahlweise auch nach dem Essen, das (was würde eigentlich George dazu sagen?) direkt im Zimmer serviert wird.

Noch ein Tipp: Lassen Sie sich nicht vom etwas schnöden Namenszusatz „Sportheim“ irritieren. Denn hier gibt’s keine Kegelbahn samt lustig schunkelnder Landfrauengruppe. Hier ist die Futterstelle für Ihren nächsten großen Muskelkater: Mountainbiken, Wandern, Volleyball oder drei Runden im Pool. Wer dann – nach seiner Massage vor dem Kamin (George!) – nicht tiefenentspannt nach Hause fährt, hat wohl irgend etwas falsch gemacht.

Dieser Artikel wurde 8.062 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel