Reisetipps für den Urlaub in Bayern oder ein paar freie Tage zu zweit

14. August 2012

Apulien: Urlaub in „la vera Italia“.

Hafen von Trani, Apulien

Apulien, an Absatz und Sporn ganz im Südosten des italienischen „Stiefels“ gelegen, ist die flachste Region der Mittelmeer-Republik. Sanft wellt das von Olivenbaum-Plantagen bestandene Hügelland die Küste entlang. Eingerahmt von Adria und Ionischem Meer sonnt sich hier ein fruchtbarer Küstenstreifen, dessen prunkvolle Barockstädte teils griechischen, teils Staufer Ursprungs sind. Hier in der Heimat kräftiger Rotweine wie des Primitivo oder des Sangiovese lebt das ursprüngliche Italien – und doch wird man eine Frage nicht los: Warum nur sieht man hier so wenige Touristen?

Die Antwort hat wohl in erster Linie geographische Gründe: Apulien – italienisch: „Puglia“ – kämpft mit einem Standortnachteil. Die Region liegt „ganz unten im Eck“, also dort, wo man von Deutschland aus betrachtet nicht mehr mit dem Auto hinkommt und vielleicht – aus Sorge ums „heilige Blechle“ – auch gar nicht hin will. Dabei sind solch‘ bange Überlegungen in Wahrheit vollkommen überflüssig; denn der Flughafen Bari „Karol Wojtyla“ liegt in gemütlicher Reichweite, ganze anderthalb Flugstunden von Süddeutschland entfernt.

Also, was hindert Sie noch an einem Urlaub zu zweit in den Fischerorten und ihren Stränden mit glasklarem Wasser und besten Badebedingungen bis weit in den Oktober? Was also hält Sie davon ab, uralte Städte zu besuchen, die ihr Flair aus dem Nebeneinander von romanischen Kathedralen, Kastellen, charmanten Cafés und einer anspruchsvollen Ladenkultur beziehen? Wer will, bucht sich eines der kalksteinernen Trulli als Ferienhaus – und zieht los. Doch Vorsicht: Sie haben den besonderen Reiz Apuliens noch nicht erlebt, wenn Sie sich „nur“ das Wahrzeichen Apuliens, die Stauferburg Castel del Monte gönnen.

Apuliens zweitgrößte Stadt, Tarent, das einst griechische „Taras“, ist 1.200 Jahre älter als Rom. Die modebewusste Hauptstadt Bari mit ihren 70.000 Studierenden gilt als eine der beliebtesten Hochschulstädte Italiens. Und in Brindisi endet die Via Appia, eine der wichtigsten historischen Handelsstraßen des Römischen Reiches, was das einstige Brundisium immerhin zum bedeutendesten Umschlagplatz für Waren aus dem Orient machte.

Unser Apulien-Urlaubstipp für 2 Personen: das Ferienapartment „Vico del Gargano“ im Zentrum von Gargano im Norden des gleichnamigen Nationalparks, 8 Kilometer vom Meer entfernt. Die 30 qm kleine Ferienwohnung ist sehr originell eingerichtet und bietet neben allem Komfort auch einen eigenen Kamin sowie einen gesicherten Parkplatz.

Dieser Artikel wurde 1.546 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel