Reisetipps für den Urlaub oder ein paar freie Tage zu zweit in Bayern

18. August 2011

Hoch über Böhmen: Der Klet‘ bei Ceský Krumlov.

Er ist einer der ältesten Aussichtstürme in ganz Tschechien: der neugotische steinerne Turm von Klet‘.

Errichtet anno 1825 grüßt der Riese heute vom Blansker Wald aus 1.083 Metern Höhe auf die Weltkulturerbestadt Český Krumlov herab. Förderer des Bauwerks war der damals allgegenwärtige Patron des Landes, Fürst Joseph von Schwarzenberg.

Wie es sich für einen erhabenen Herrscher gebührt, krönte er seinen Bau mit einer Aussichtsterrasse über spektakulärem Panorama. So darf der Blick von hier über die
Gratzener Berge, das Vorland des Böhmerwaldes, das Mittelböhmische Hügelland, den Brdy, den Saum der Böhmisch-Mährischen Höhe, das Wittingauer und Budweiser Becken sowie – natürlich – über den Böhmerwald schweifen. Spielt das Wetter mit, so zeichnen sich in der Ferne Dachstein und Großglockner ab.

Unweit des Aussichtsturms stößt man auf Tschechiens höchstgelegenes Observatorium, die bereits 1957 in Dienst gestellt wurde und bis heute von den hier herrschenden hervorragenden klimatischen Bedingungen profitiert. Mit der Erforschung von Asteroiden und kleinen Kometen hat sich die Sternwarte von Klet‘ weltweit einen Namen gemacht. Von Krásetín aus ist der Klet‘-Gipfel per Sessellift zu erreichen.

Dieser Artikel wurde 1.084 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel