Reisetipps für den Urlaub in Bayern oder ein paar freie Tage zu zweit

28. April 2011

Goldfinger in Freyung.

Paris, London, Rom, Berlin – Weltstädte wie diese schrieben Filmgeschichte; doch auch – weit – abseits der Metropolen entstand Kino teils mit Starbesetzung. So darf sich der Freyunger Ortsteil Kreuzberg damit rühmen, bereits vor einem halben Jahrhundert Schauplatz eines Kassenschlagers gewesen zu sein, in dem immerhin ein späterer Hollywood-Star mitwirkte.

Im Jahre 1960 drehte Regisseur Axel von Ambesser in Freyung-Kreuzberg einige Szenen für den Film „Der Gauner und der liebe Gott“ ab. Zugegeben: nicht gerade Oscar-verdächtiges Kino, immerhin aber eine ansehnliche Komödie, die von einem als Priester verkleideten Ganoven (Gert Fröbe) handelt, der Gott herausfordert und auf verschlugenen Pfaden auf den Weg der Läuterung findet. Neben Fröbe, Darsteller der Titelfigur „Goldfinger“ im gleichnamigen James-Bond-Klassiker, wirken auch Karlheinz Böhm und Ellen Schwiers mit.

Dieser Artikel wurde 884 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel