Reisetipps für den Urlaub in Bayern oder ein paar freie Tage zu zweit

7. März 2011

Ausflugsziel: Budweis.

100 Kilometer von Freyung entfernt liegt die größte Stadt Südböhmens: das 95.000 Einwohner zählende Budweis. Trotz der etwas längeren Anreise lohnt ein Besuch – nicht nur für Freunde großer Biermarken: Das historische Zentrum der Partnerstadt von Passau und Suhl ist ein Schmuckkästchen und steht vollständig unter Denkmalschutz.

Ceské Budejovice, wie sich Budweis auf Tschechisch nennt, wurde anno 1265 vom böhmischen König Premysl Otokar II gegründet. Gelegen am Zusammenfluss von Moldau und Maltsch entwickelte sich die Stadt später zu einem bedeutsamen Zentrum der K.u.K. Monarchie. Besiedelt worden war die Stadt von Oberösterreich und vom Böhmerwald her. Die Treue zur Krone trug ihr viele Vorteile und Privilegien ein.

Bei schönem Wetter auf keinen Fall entgehen lassen sollten Sie sich einen kurzen Aufenthalt auf dem König-Otokar-Platz im Herzen der Stadt. Mit genau 133 x 133 Metern bildet er ein beinahe vollkommenes Quadrat, in dessen Mitte der barocke Samson-Brunnen steht. Blickfang des Platzes ist das Barockrathaus mit seinem Glockenspiel, errichtet zwischen 1727 und 1730.

Dieser Artikel wurde 861 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel