Reisetipps für den Urlaub oder ein paar freie Tage zu zweit in Bayern

13. August 2013

Ammersee-Westufer: Oberwasser für Ihren Kurzurlaub.

Urlaubsfotos 2013 Freyung Ammersee 014

Ammersee-Romantik: Bootshaus in Schondorf

Sie kennen den Starnberger See? Ja? Dann wird es Zeit, sich auch dem Nachbargewässer im Oberland des Freistaats zuzuwenden: dem Ammersee. Entlang der A 96 von Lindau in Richtung München, wenige Kilometer hinter der Abfahrt Landsberg/Lech erreichen Sie rasch Ihr Ziel. Nehmen Sie den Abzweig Ammersee-West – und lassen Sie sich treiben. Zum Beispiel für ein verlängertes Wochenende zu zweit. Go West!

Als erste Station auf Ihrer See-Tour bietet sich Schondorf an. Rund 300 Meter hinter dem Ortsschild biegen Sie links in die Bahnhofstraße ein. Folgen Sie dem Schondorfer „Boulevard“ – vorbei an der Traditionswirtschaft „Zum Wastl“, bis die Bahnhofstraße in die Seestraße mündet. Gleich linker Hand erwartet Sie ein lohnendes Ziel: das Restaurant-Café SeePost vor der Pilgerkirche St. Jakob und vis-à-vis der Schiffsanlegestelle. Vor allem im Sommer ist der Besuch des von Kastanien beschatteten Biergartens ein Genuss. Mit ein wenig Glück serviert man Ihnen eine geräucherte Ammersee-Renke – wie gesagt: mit ein wenig Glück, denn der Kormoran macht den Ammersee-Fischern die Erträge immer wieder streitig. Was indes die entspannte Atmosphäre der SeePost nicht anficht; denn irgendwie hat es auch die Zeit hier etwas weniger eilig als sonst: Von 10 bis 24 Uhr hat die Küche geöffnet. Zu Hast besteht also keinerlei Anlass. Übrigens: Legendär sind die Salsa Sommerfeste in der SeePost – informieren Sie sich doch am besten über die Internetpräsenz!

Lust auf Standortwechsel? Dann könnten Sie gleich nebenan Ihrem Verlangen nach einem Sonnenbad nachgeben – Abkühlung inklusive. Lassen Sie Ihr Auto am besten vor der SeePost stehen – und laufen Sie die Seestraße weiter am Ufer entlang bis zum Strandbad Café Forster. Wer möchte, findet Bade-Alternativen natürlich aber auch anderswo am See: in Stegen, Eching, Utting, in Riederau und Diessen-St. Alban. Oder aber Sie gedulden sich bis zum Ost-Ufer in Herrsching, wo ein kleiner Sprungturm lockt. Aber natürlich könnten Sie Ihren Schondorf-Tag auch auf dem Schiffsanlage-Steg oder zu Wasser im Ruderboot verträumen.

Doch weiter nach Utting. Hatten wir erwähnt, dass auch der nur sieben Autominuten entfernte Nachbar einen Sprungturm aufbieten kann? Genau genommen posiert er sogar als das Wahrzeichen der Gemeinde, was möglicherweise auch damit zu tun hat, dass er mit seinen zehn Metern Höhe das Herrschinger Türmchen deutlich überragt. Wie überhaupt Utting zu den chronisch unterschätzten Ammersee-Anrainern gehört. Schließlich genießt man von hier nicht nur berauschende Ausblicke auf die Zugspitz-Region. Auch gastronomisch ist Utting ein Hingucker. Ein Muss: „Die Alte Villa“ mit Restaurant und Biergarten. Als Liebhaber von Jazz oder Dixie sind Sie hier goldrichtig: Denn bei Biergarten-Wetter bekommt man ohne Aufpreis Livemusik „auf die Ohren“. Die nächsten Termine: Mariä Himmelfahrt, 15.08. (Feiertag in Bayern!): Mississippi Jazz Men, Samstag (17.08.): Malis Swing Connection, Sonntag (18.08.): New Orleans Dixie Stompers, Sonntag (25.08.): 12th Street Jazz Band, Samstag und Sonntag (31.08.): Jürgen Gröner & Band.

Weitere 10 Kilometer entfernt liegt die Westufer-„Metropole“ Diessen. Angesichts von gerade mal 10.000 Einwohnern klingt die Formulierung zwar gewagt; doch findet der Besucher neben beschaulicher Ruhe auch geschäftiges Treiben. Vor allem im August. Dann würzt die Gemeinde, die einst Malern, Musikern und Schriftstellern wie Carl Spitzweg, Wilhelm Leibl, Carl Orff und Luise Rinse einen intimen Rückzugsort bot, ihr Image der kunstsinnigen Sommerfrische mit zwei Großevents in den Diessener Seeanlagen: dem Jahres-Flohmarkt am zweiten Sonntag des Monats und dem Töpfermarkt an Mariä Himmelfahrt. Vor allem erstgenannter Termin ist sehr zu empfehlen. Denn Diessens Flohmarkt verblüfft mit einer Fülle hochwertiger Waren. Übrigens: Welcher Ort dieser Größe kann schon einen 18 Hektar großen englischen Park sein Eigen nennen? Der Schacky-Park liegt im Süden von Diessen und beherbergt einen Monopteros – ganz wie sein großes Münchner Vorbild im Englischen Garten.

Raisting, im heimischen Idiom „Roaschting“ genannt, gilt als Event-Zentrum des Fünf-Seen-Landes. Hier, so heißt es, wird gefeiert wie nirgendwo sonst. Satelliten-Partys, Lucky Lake Party, Open Air Kino-Nacht – irgendwas ist immer. Am besten, Sie hören sich einfach mal um. Sie hätten den Ammersee gern mal „ganz für sich“? Mit viel Natur um sich herum? Dann raten wir zu Pähl am Ammersee-Südufer. Drei Schlösser hat es hier einmal gegeben – eines davon hat den Lauf der Jahrhunderte überstanden: das Hochschloss Pähl, das wiederholt als Kulisse für Fernsehserien wie „Derrick“ oder „Der Alte“ diente und sich heute im Besitz der Familie von Stauffenberg befindet. Eine Stunde Fußweg von Pähl liegt ein besonderes Naturschutzgebiet: die Pähler Schlucht. Vergessen Sie iPhone oder Digicam nicht! Denn hier erwartet Sie ein kleines Naturwunder: der 16 Meter hohe Wasserfall, der auch von seiner Rückseite her begehbar ist und zu jeder Jahreszeit für reizvolle Fotomotive „Modell steht“.

Dieser Artikel wurde 5.540 mal angesehen.
älterer Artikel neuerer Artikel